Diese Webseite verwendet Cookies.

Schließen

On the Road

Radfahren, im herrlichem
Frühling von Verona

Es gibt einen guten Grund, warum Alé in Verona gegründet wurde. Die historische Stadt und die Umgebung sind einfach spektakulär zum Rennradfahren. Dank der perfekten Kombination: knackige Anstiege, berühmte, malerischen Ausblicken auf Weinberge und Olivenb

Radfahren, im herrlichem<br/> Frühling von Verona

Eine Runde auf der Piazza

Historische Plätze, Denkmäler und verwinkelte mittelalterliche Straßen: Es gibt viel zu sehen in Verona und der beste Weg ist definitiv auf dem Fahrrad. Starte den Tag mit einen Cappuccino auf einem der vielen Plätze. Genieße den italienischen Flair und be

Radfahren, im herrlichem<br/> Frühling von Verona
Radfahren, im herrlichem<br/> Frühling von Verona
Radfahren, im herrlichem<br/> Frühling von Verona

Entspannte Tour durch das Valpolicella

Unweit der Stadt und entlang der Etsch liegt das Valpolicella-Gebiet. Hier sind die Straßen von eleganten Zypressen gesäumt die bis zu 15 Meter hoch werden. Dieser Landstrich bietet einfache und entspannte Touren entlang der Hügel, und garantiert herrliche Ausblicke auf die Weinberge. Eine kleine Pause, bei den zahlreichen Weingütern mit einer Verkostung sollte man sich nicht entgehen lassen.

Radfahren, im herrlichem<br/> Frühling von Verona
Radfahren, im herrlichem<br/> Frühling von Verona

Gardasee

Der Gardasee liegt im Westen vom Valpolicella und ist mit einer Länge von knapp 52 km der größte italienische See. Jedes Wochenende trainieren zahlreiche Radsportler an der Uferstraße des Sees und genießen die Aussicht.

Radfahren, im herrlichem<br/> Frühling von Verona
Radfahren, im herrlichem<br/> Frühling von Verona
Radfahren, im herrlichem<br/> Frühling von Verona

Für die Bergziegen, die gerne klettern, warten im Norden atemberaubende Ausblicke auf den See und die schneebedeckten Berge. Hier findet man kleine, ruhige Dörfer hoch über den Ufern des Sees, weg von jeglichem Trubel. Die abenteuerlustigeren Radfahrer können die schöne, aber anspruchsvolle Route der drei Seen westlich des Gardasees erkunden. Diese lange Tour beginnt auf einer der Fähren des Sees. Auf den malerischen Straßen des Parks Alto Garda Bresciano führt die Tour dann die Radfahrer durch die Wälder der Täler. So entdeckt man den Ledrosee, die Lilien des Ampolasees und die atemberaubenden Straßen des nördlichen Teils des Gardasees.

Radfahren, im herrlichem<br/> Frühling von Verona

Der Nervenkitzel des Aufstiegs

Wer Herausforderungen mag, dem bietet die Umgebung rund um Verona verschiedene Anstiege. Sdruzzina, Peri-Fosse, Punta Veleno und der längsten Anstieg zum Monte Baldo. Schweißtreibende 25 km lang und mit einem Höhenunterschied von 1800 m ist er der höchste Gipfel in der Nähe des Gardasees. Wer den Monte Baldo mit seiner durchschnittlichen Steigung von 11,5% und maximal 18% erklommen hat, darf sich über ein unglaubliches Panorama der Voralpen und der Lessinia Parks erfreuen.

Radfahren, im herrlichem<br/> Frühling von Verona
Radfahren, im herrlichem<br/> Frühling von Verona

Baldo - Lessinia

Zwischen den Ufern des Gardasees und den Grenzen von Vicenza liegt das Gebiet Baldo-Lessinia. Ein Paradies für Radfahrer: Grüne Wiesen, Wälder und weite Täler. Das Tolle an Lessiana ist die Abwechslung: Es gibt Straßen mit geringen Anforderungen aber auch ernsthafte Anstiege mit berauschenden, technischen Abfahrten.

Radfahren, im herrlichem<br/> Frühling von Verona
Radfahren, im herrlichem<br/> Frühling von Verona
Radfahren, im herrlichem<br/> Frühling von Verona

Andere Geschichten On The Road

Die Psychologischen Auswirkungen von
neuem Material

Lesen sie bitte

Stell dich dem Winter
mit Klimatik!

Lesen sie bitte